Über mich – Der Veroptionierer

Wer ich bin

Mein Name ist Chris, Baujahr 85 und ich wohne mitten im Ruhrgebiet. Ich nutze Aktienoptionen als ein Vehikel zum Erzeugen eines stetigen Cashflows (Einkommen) am Kapitalmarkt.

Nachdem ich auf dem Blog vermietedichreich.de zusammen mit meinem Kollegen und Geschäftspartner Julian über meine Immobilieninvestments schreibe und hilfreiche Tipps und Tricks zu Immobilieninvestments gebe, dachte ich mir: “Wieso nicht auch einen Blog zum Thema Optionsstrategien aufsetzen?”.

Wie ich zu Cashflow mit Aktienoptionen kam

Ich bin schon seit einigen Jahren als erfolgreich als Immobilieninvestor unterwegs. Beim Investieren steht für mich der laufende Cashflow im Vordergrund, da Ortsunabhängigkeit für mich persönlich ein großes Thema ist. Im Jahr 2017 bin ich dann durch einen Workshop zum Thema Aktienoptionen gekommen. Zu dem Zeitpunkt hatte ich mich bereits intensiv mit diversen Aktienstrategien auseinander gesetzt. Fundamentalanalyse und technische Analyse waren für mich kein Fremdwort. In Folge dessen habe ich mich schon früh mit Dividendenaktien, aber auch Swing Trading auseinander gesetzt.

Das “Problem” bei den klassischen Aktienstrategien ist aus meiner Sicht entweder kein Cashflow oder ein sehr geringer Cashflow. Ganz anders ist dies bei Stillhaltergeschäften mit Aktienoptionen. Hier fließt regelmäßig Cashflow aufgrund der gezahlten Optionsprämie.

Also las ich so ziemlich jedes gut bewertete Buch, was im Deutsch sprachigen und im englisch sprachigen Raum zu Aktienoptionen und das Generieren von Cashflow mit Aktienoptionen zu finden war. Ich probierte mich zunächst an Strategien, wie zum Beispiel von Jens Rabe vorgestellt und entwickelte schließlich meine eigene Strategie. Die Tools und das Handwerkzeug hatte ich bereits aus den Tradingversuchen der letzten Jahre.

Inhalt und Ziel des Blogs

Der Blog stellt für mich zum einen eine Art Tagebuch dar, wodurch ich bin selber dazu ermutige intensiver über meine getätigten Trades nachzudenken und diese nachträglich zu analysieren. Zum anderen möchte ich die Plattform nutzen, um meine Erfahrung und mein Wissen mit anderen zu teilen. Wieso sollte ich mein Wissen auch nicht weiter geben, wenn andere davon genau so profitieren können, wie ich? 

Neben Monatsabschlüssen, Aktienanalysen und Handwerkzeugs des Optionshändlers, findest du auf meinem Blog einen Market Breadth Monitor, den ich kostenlos bereit stelle. Dieser soll die aktuelle Stimmung am Markt Wiederspiegeln und helfen, die Trades und Optionsverkäufe zeitlich zu timen und so die Rendite zu maximieren. 

Alle vorgestellten Strategien, Analysen und Artikel stellen keine Handelsempfehlung dar. Die zeigen ausschließlich meine Gedanken und Sichtweisen.

Hast du Fragen? Kontaktiere mich doch gerne oder schreibe einen Kommentar!